www.glanzkinder.de | Business Card Reader fürs iPhone
4661
single,single-post,postid-4661,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,
Slide background

einfach mobil arbeiten.

09.12.2009 News  

Business Card Reader fürs iPhone

X-rootAuf der OCR-Technologie von Abbyy beruhend, die in 15 Sprachen Kontaktinformationen auslesen kann, haben dieser Tage gleich zwei Unternehmen Lese- u. Verwaltungs-Apps für Visitenkarten vorgestellt. “Cardreader” wird von x-root Software und Andor Greißl vertrieben.

Dem Anwender ermöglicht die App laut x-root schnelle und direkte Übertragung von Kontaktdetails einer Visitenkarte in das Adressbuch seines Mobiltelefons, ohne externe Online-Services in Anspruch nehmen oder gar wie bei preiswerteren Apps diese händisch erfassen zu müssen. Hierfür wird mit der iPhone-Kamera ein Foto der Visitenkarte im benutzerdefinierten Format erzeugt. Nach der automatischen onboard-Texterkennung ordnet Cardreader Kontaktinformationen den betreffenden Adressfeldern zu. Dieser Vorschlag kann vom Benutzer selektiert oder editiert werden, bevor der neue Kontakt mit Kartenfoto gespeichert wird. Bereits vorhandene oder per E-Mail empfangene Fotos können gleichermaßen gescannt werden. Neben einer Adressbuchoberfläche mit integrierten Cardreader-Funktionen stehen dem Anwender eine Gruppenverwaltung und das 3D-Visitenkartenalbum zur Verfügung.

abbyAuch Shape Services hat auf Basis des Abbyy-SDK eine “Business Card Reader” genannte App mit gleichem Einsatzzweck in den App Store gebracht. Der Anbieter teilt mit, dass die App über 85 % aller Visitenkarten korrekt erkennt und die gelesenen Informationen richtig zuordnet. Allerdings liefere das iPhone 3GS aufgrund der Autofokus-Funktion und höherer Auflösung deutlich bessere Ergebnisse. Beide Apps kosten (derzeit) 4,99 Euro.

iTunes-Link Cardreader (x-root)

iTunes-Link Business Card Reader (Shape)

09.12.2009